Post-fossile Zukünfte: Zusammenhalt und Wandel
Vorlesungsreihe 2021 – 2022
Post-fossile Zukünfte: Zusammenhalt und Wandel
[ Vorlesungsreihe 2020-2021 ]

Angesichts weltweiter Bemühungen den Klimawandel zu minimieren und nachhaltige gesellschaftliche Strukturen, Ökonomien und Formen des Zusammenlebens zu schaffen, steht gerade Deutschland mit seinen drei großen Braunkohlerevieren im Mittelpunkt. In der Region rund um das Mitteldeutsche Revier gehen aktuell Transformationen wie Kohleausstieg und Energiewende vonstatten, die grundlegende politische, ökonomische und gesellschaftliche Veränderungen – den Strukturwandel – mit sich bringen. Das MLU Institut für Strukturwandel und Nachhaltigkeit in der Bergbaufolgelandschaft (MIS) hat das Ziel, Strukturwandel in Mitteldeutschland, Deutschland sowie vergleichbare Prozesse in anderen Regionen der Welt, zu untersuchen, beratend zu begleiten und zu gestalten. Dafür bündelt es Expertisen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen, ermöglicht Zusammenarbeit und Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Praxis, und bietet ein Forum für gesellschaftlichen Austausch und Innovation. Angesiedelt an der MLU im (post-)industriell geprägten Herzen Mitteldeutschlands hat das Institut die besten Voraussetzungen dafür, zu einer europaweit führenden Forschungseinrichtung zu werden und sich zu einem internationalen Kompetenzzentrum für Strukturwandel zu entwickeln.

Die Vortrags- und Diskussionsreihe dient als Auftaktveranstaltung zum Start der dreijährigen Gründungsphase des Instituts für Strukturwandel und Nachhaltigkeit. Es werden Forschungsschwerpunkte des Instituts vorgestellt und deren Entwicklung gemeinsam mit Universitären und außeruniversitären Akteur*innen diskutiert.

Programm

 
1. Juli 2021, 15 Uhr, Aula
Post-fossile Zukünfte: Zusammenhalt und Wandel
  • Vortrag des Parlamentarischen Staatssekretärs beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie Marco Wanderwitz
  • Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Winfried Kluth (Professor für Öffentliches Recht der MLU), Prof. Dr. Konstanze Senge (Professorin für Wirtschafts- und Organisationssoziologie der MLU) und Daniel Herrman (Direktor der Werkleitz Gesellschaft e.V.)
  • Eröffnung der Ausstellung der zentralen Kustodie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg „Mitteldeutschland im Wandel. Universität, Kulturlandschaft und Industriekultur“
1. Oktober 2021, 15 Uhr, Aula
Post-fossile Demokratien
  • Vortrag von Professor Dr. Dres. h.c. Andreas Voßkuhle (angefragt), Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Richter am Bundesverfassungsgericht a.D.
  • Podiumsdiskussion mit n.n.
11. November 2021, 15 Uhr, Aula
NaturGesellschaften
  • Professor Dr. Rainer Danielzyk, Generalsekretär Akademie für Raum- und Landesplanung. Geograph mit weitreichender Expertise für Strukturwandel
  • Podiumsdiskussion mit n.n.
20. Januar 2022, 15 Uhr, Aula
Politik und Zusammenleben in bewegten Zeiten
  • Vortrag Professorin Dr. Ursula Rao, Direktorin des Max-Planck-Instituts für ethnologische Forschung
  • Podiumsdiskussion mit n.n.

Veranstalter

 

Organisation

 

Prof. Dr. Jonathan Everts

Prof. Dr. Asta Vonderau

Jun.-Prof. Dr. Azar Aliyev

Dr. Mareike Pampus

2021 © MLU Institut für Strukturwandel und Nachhaltigkeit